Drucken

Martin Audio stellt den Blackline X218 Subwoofer vor

Martin Audio startet mit Schwung in das neue Jahr und erweitert die erfolgreiche tragbare BlacklineX-Serie um den Subwoofer X218
X218

Die 2016 vorgestellte BlacklineX-Serie war die erste Produktserie, die unter dem Management von Dom Harter entwickelt wurde. Mit ihrem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis war sie sofort ein großer Erfolg und bietet tragbare PA-Systeme und Bühnenmonitore für Bands, DJs oder Firmenevents bis hin zu Installationen in Clubs, Bars, Geschäftsräumen oder Gotteshäusern.

Die Serie bot ursprünglich zwei einfache Subwoofer mit 15“ und 18“. Laut Harter wurde aber durch den großen Erfolg der BlacklineX-Serie schon bald der Ruf laut, die Serie um einen Doppel-Subwoofer mit 18“ zu erweitern.

Der X218 ist ein Hochleistungs-Subwoofer mit zwei Treibern, hohem Ausgangspegel (141 dB), niedriger Verzerrung und einem Frequenzbereich von 42 bis 200 Hz bei +3 dB. Der Subwoofer kann sowohl einzeln als auch horizontal gestackt verwendet werden. Der X218 besteht aus zwei 18“-Langhubtreibern mit 4“-Schwingspulen in einem Reflex-Gehäuse mit acht großen Öffnungen, die Luftverwirbelungen bei hohen Ausgangspegeln reduzieren.

Um die Aufstellung noch flexibler zu gestalten, ist der X218 mit einer 35-mm-Stangenhalterung versehen, um weitere Lautsprecher der BlacklineX-Serie befestigen zu können. Daneben sind M10-Gewinde im Gehäuse integriert, um einzelne X218 mit passendem Zubehör aufhängen zu können.

Wenn der X218 mit Full-Range-Systemen der BlacklineX-Serie eingesetzt wird, können Crossover- und EQ-Funktionen entweder über die DX0.5- oder DX4.0-Systemcontroller oder über einen Verstärker von Martin Audio mit integriertem DSP eingestellt werden

„Unser zweistelliges Wachstum in den letzten drei Jahren basiert vor allem auf unseren neuen Produktentwicklungen“, so Dom Harter. „Mit X218 als jüngstem Zuwachs unserer erfolgreichen BlacklineX-Serie starten wir mit viel Elan in das neue Jahr und werden weiter unsere Reputation im Installationsbereich und bei portablen Systemen erfolgreich verbessern.“

https://martin-audio.com