Drucken

EVE Audio SC207

Autor und Fotos: Peter Kaminski

 DSC 5547

Seit 2011 gibt es den Lautsprecherhersteller EVE Audio GmbH aus Berlin. Firmengründer und Inhaber Roland Stenz war beim Rundfunk- und Fernsehtechnischen Zentralamt und später nach der Wende bei ADAM Audio tätig, bis er seine eigene Firma gründete. Seit dem entwickelt EVE Audio aktive Monitore.

Wir möchten hier den aktive Zweikanallautsprecher SC207 vorstellen. Übrigens haben wir auch schon die Dreiwege-Aktivbox EVE Audio SC305 getestet. Den Test finden Sie hier: http://www.proaudio.de/de/tests/13290-eve-sc305-dreiwege-studiomonitor.html

Technik und Konzept

Wie bei allen Modellen der EVE Audio SC2xx-Serie handelt es sich um eine aktive Zweiwege-Box. Der Tief-/Mittelton-Treiber, mit einer Membrane aus Verbundwerkstoffen, hat eine Größe von 6,5" (also 165 mm) und die Box ist mit Hochtöner AMT RS2 bestückt. Die PWM-Verstärker leisten 100 W für Bass-/Mittenweg und 50 W Ausgangsleistung für den Hochtonweg. Die Box arbeitet als Bassreflexbox und die Öffnung befindet sich auf der Rückseite im oberen Bereich.

Intern sind in den Aktivboxen ja DSPs im Einsatz. Das analoge Signal wird mit einem Burr-Brown A/D-Wandler mit 24 Bit Wortbreite und 192 kHz Abtastrate digitalisiert. Die PWM-Leistungsverstärker werden nach der Verarbeitung durch die DSPs direkt digital, also ohne weitere Wandlung, angesteuert.

Es gibt in der Serie ja unter anderem noch den kleineren SC205 mit 5-Zoll-Bass-/Mittentreiber und AMT RS1 Hochtontreiber mit je 50 Watt Ausgangsleistung sowie der größere Bruder SC208 mit 8-Zoll-Bass-/Mittentreiber und dem gleichen Hochtontreiber AMT RS2 wie bei der SC207 mit 150 Watt, bzw. 50 Watt Ausgangsleistung für Bass/Mitte-, bzw. Höhenweg.

 DSC 5571

Der eingesetzten AMT RS2 Hochttontreiber ist ein Wandler nach dem sogenannten Air-Motion-Transformer-Prinzip, ursprünglich entwickelt von Oscar Heil. Die Bezeichnung RS2 dürfte hier wohl für den Entwickler Roland Stenz stehen.

Air-Motion-Transformer-Wandler arbeiten nach dem von Bändchentreibern bekannten Prinzip. Eine Metallfolie wird dabei durch das Induktionsprinzip mittels einer Spule bewegt. Beim Air-Motion-Transformer ist diese Folie aber gefaltet. Durch die Faltung wird die Wirkfläche erhöht und bei gleicher Membranbewegung gegenüber Bändchenwandlern so ein deutlich höherer Schalldruck erzeugt. Die Air-Motion-Transformer-Wandler zeichnen sich neben dem hohen Wirkungsgrad auch durch ein sehr gutes Impulsverhalten aus, da die Masse die bewegt werden muss relativ klein ist.

Der Hochtontreiber wird übrigens, wie bei allen EVE Audio Lautsprechern üblich, mit einer Metallgitter abgedeckt, das magnetisch gehalten wird. Für das Foto oben haben wir das Gitter einmal abgenommen um die Faltung der Membranfolie besser sehen zu können.

Anschlüsse und Bedienung

DSC 5537

Neben Netzschalter, Netzbuchse und Netzspannungswahlschalter befinden sich im oberen Bereich eine Cinch-Buchse (10 kOhm Impedanz) für den Anschluss von unsymmetrischen Quellen und eine XLR-Buchse mit einem elektronisch symmetrierten Eingang (10 kOhm Impedanz). Der maximale Eingangspegel darf maximal 8 dBu betragen. Wird der Eingang übersteuert blinkt auf der Front der LED-Ring.

Über drei kleine Miniaturschalter lässt sich einstellen, ob Lautstärke oder Filter sich von der Front über den Drehgeber beeinflussen lassen (variable) oder nicht (fixed)

DSC 5530

Auf der Frontseite ist lediglich der Drehgeber mit Drucktastenfunktion und LED-Ring als Bedienelement vorhanden. Im Normalfall lässt sich die Lautstärke einstellen. Die Position wird durch den LED-Ring angezeigt. Wenn man kurz auf den Drehgeber drückt blinkt eine der vier Indikator-LEDs High, Desk, Low und LED. Mit dem Drehgeber lässt sich nun eine der Funktionen auswählen und nach weiterem Druck auf den Drehgeber der gewünschte Wert einstellen. Nach längerem Druck wird wieder der Einstellmodus Lautstärke aktiviert.

DSC 5494

Im Einstellmodus "Low" lässt sich ein Low-Shelf-Filter mit 300 Hz Grenzfrequenz mit einem Gain von +/- 5 dB in 0,5-dB-Schritten justieren und im Modus "High" ein High-Shelf-Filter bei 3 kHz. Der Desk-Modus bietet ein drittes Filter, wobei im Minusbereich sich über ein Notchfilter bei 170 Hz durch Reflexionen am Pult verursachte Anhebungen reduzieren lassen und im Plusbereich ein Bandpassfilter bei 80 Hz zum Anheben des Punch im Bassbereich geboten wird. Der LED-Modus dient lediglich zum Einstellen der Helligkeit des LED-Rings. Drückt man im Lautstärkemodus den Drehgeber länger, so geht die Box in den Stand-by-Modus (Leistung dann unter 1 W). 

Praxis

Die Verarbeitung des Lautsprechers ist nicht nur ausgesprochen gut, sondern durch die Alu-Frontblende sieht das Ganze auch schick aus. Nun zum Klang. Lautsprecher mit dem Air-Motion-Transformer-Wandler bieten ohne Frage Vorteile aber die Abstimmung ist nicht ganz so einfach. Diese ist aber bei der SC207 absolut gelungen. Mit den Filtern lässt sich der Lautsprecher sehr feinfüllig den akustischen Gegebenheiten anpassen aber es gibt auch genügend Variationsspielraum für schwierige akustische Umgebungen. Nach einigen Stunden hören und ausprobieren, waren wir wieder bei der 0 dB Einstellung angelangt.

Der Lautsprecher bietet für seine Größe absolut genügend Bässe und diese sind auch knackig und nicht verwaschen aber auch nicht überbetont. Wie bei der Hochtonabstimmung haben die Entwickler hier gute Arbeit geleistet. Bass/Mitten- und der Hochtonweg korrespondieren sehr gut und schaffen eine sehr guten, kompakten Sound mit einer exzellenten Wiedergabe der Transienten ohne das diese zu Spitz klingen - sehr natürlich und neutral und dabei detailiert.

Fazit

Der Preis für die SC207 liegt bei ca: 720 Euro pro Stück. Die kleinere SC205 kostet 480 Euro und die größere SC208 ca. 840 Euro, laut Angabe des deutschen Vertriebs Synthax.

Die SC207 ist eine sehr überzeugende Near/Midfield-Aktivbox für kleine bis mittlere Studios, die sich auf Grund Ihrer Größe auch noch als Desktop-Box einsetzen lässt. Durch ihre klangliche Ausgewogenheit auch das ideale Werkzeug zum Mischen und auch für den Mastering-Bereich.

Technische Daten

Maße (B * H * T): 215 * 330 * 280 mm
Übertragungsbereich: 44 Hz ... 21 kHz (-3 dB)
Hochtöner: AMT RS2
Tief-Mitteltöner: 165 mm
Übergangsfrequenz: 2.800 Hz
Schalldruck: max. 106 dB SPL (@ 1 m)
Ausgangsleistung
 Tieftöner: 100 W
 Hochtöner: 50 W
Gewicht: 8 kg

www.eve-audio.de