Neue LT-HD Erweiterungskarte für den Lynx Aurora(n)

LT HD2

Die neue Version der LT-HD Erweiterungskarte wurde speziell für den Lynx Aurora(n) A/D-, bzw. D/A-Wandler entwickelt. Die LT-HD2 profitiert dabei von der nur im Aurora(n) verfügbaren SychroLock 2 Clock und zusätzlichen FPGA Resourcen. Dies führt zu noch stabilerem Betrieb und größeren Kabellängen. Die LT-HD2 Erweiterungskarte erlaubt es dem Aurora(n), einen Avid HD I/O Wandler zu emulieren und läßt sich somit nahtlos mit Avid HDX und HD Native betreiben.

Die LT-HD2 ermöglicht Aurora(n) Wandlern die Zusammenarbeit mit allen aktuellen ProTools|HD Systemen. Die Verbindung zu HD Core, Accel Core, HDX oder ProTools|Native.

Interfaces läßt sich über Mini-Digilink Kabel herstellen. Pro Tools erkennt den Aurora(n) automatisch und steuert dessen Eingangs- und Ausgangsfunktionen, das Clocking und Routing sowie weitere Einstellungen.

Bis zu 32 Kanäle bei Sampleraten von 192 kHz analoges und/oder digitales I/O pro HD Core oder Accel Core, HDX oder Native Interface sind mit einem Aurora(n) möglich. Die tatsächlich verfügbaren Kanäle hängen nur vom Ausbau des Aurora(n) ab.

Die LT-HD2 Hardware und die Firmware sorgen für eine vollautomatische Inbetriebnahme. ProTools profitiert somit von den vielen Audiokanälen eines Aurora(n) und deren Audioqualität. Die LT-HD2 Erweiterung besitzt zudem eine zu Avid Wandlern identische Audiosignal-Latenz und sorgt somit für die exakte Delaykompensation innerhalb ProTools. Manuelle Einstellungen entfallen vollständig.

Die neue Lynx LT-HD2 Erweiterungskarte ist sofort lieferbar und kostet laut deutschem Vertrieb 429 Euro.

www.lynxstudio.de