PSI Audio vertraut bei den aktiven Präzisionslautsprechern auf Class-G/H-Verstärker

psiaudio class GH

Bei der Entwicklung ihrer Lautsprecher geben sich die erfahrenen Ingenieure von PSI Audio nur mit den besten Komponenten zufrieden, um die präziseste Klangreproduktion zu erreichen. Jedes Modell aus dem Portfolio aktiver Lautsprecher nutzt feinste analoge Schaltungen für die optimale Klangleistung. Dabei ziehen außergewöhnliche Technologien wie Adaptive Output Impedance und Compensated Phase Response viel Aufmerksamkeit auf sich, während die Verstärkertechnik vergleichsweise wenig Beachtung erfährt. Dabei wird der exzellente Klang, für den PSI Audio Monitore berühmt sind, durch die Power der Class-G/H-Verstärker erst möglich.

Im Bereich der Verstärkertechnologie sind Class A, Class B, Class AB und Class D vielen Menschen ein Begriff. Nur wenige kennen aber die Technologien Class G oder Class H, da Hersteller selten Class-G/H-Verstärker in ihren Produkten einsetzen. Auf der Basis von Class AB reduzieren Verstärker im Class-G/H-Design den Energieverbrauch und die Verzerrungen bei gleichbleibend hoher Klangqualität. In Verbindung mit den PSI Audio Entwicklungen Adaptive Output Impedance (AOI) und Compensated Phase Response (CPR) stellen die Class-G/H-Verstärker die akkurateste Hörerfahrung für Studioprofis und Musikliebhaber gleichermaßen dar.

Im Vergleich zu traditionellen Verstärkerschaltungen wie Class A oder Class AB sind die Class-G/H-Verstärker strukturell sehr komplex. Class G/H nutzt eine variable Stromversorgung, um den Energieverbrauch zu optimieren, ohne den Klang zu beeinflussen. Der Verstärker schaltet übergangslos zwischen verschiedenen Stromschienen mit unterschiedlichen Versorgungsspannungen um und nutzt die höhere Spannungsschiene nur dann, wenn das Eingangssignal die Energie benötigt. Ausgefeilte Schaltungen stellen sicher, dass der Schienenwechsel unmerkbar vorgeht, sodass die Leistung hoch und die Verzerrungen gering bleiben.

Wenn Class G/H anderen Verstärkerschaltungen so überlegen ist, warum nutzen dann nicht alle Hersteller diese Technologie? Die Antwort ist einfach: Class-G/H-Verstärker benötigen äußerst präzise Schaltungsoptimierungen, um perfekte Performance zu erreichen. PSI Audio hat viel Erfahrung mit der Entwicklung ultrapräziser Analogschaltungen – kein PSI Audio Lautsprecher enthält irgendwelche digitalen Hilfsmittel. Aufgrund dieser Erfahrung beim Bau absolut perfekter Analog-Designs ist die Verwendung von Class G/H die logische Konsequenz. Die Lautsprecher von PSI Audio werden in der firmeneigenen Manufaktur in Yverdon-les-Bains in der Schweiz entwickelt und gebaut. So werden sie zu den präzisesten Hörinstrumenten – bis hin zu den Verstärkerschaltungen.

Die Class-G/H-Verstärkerschaltungen passen ideal zum gesamten Ansatz von Schweizer Präzision bei PSI Audio Lautsprechern. Alle größeren Modelle und Subwoofer vom kompakten A21-M bis zum Mastering-tauglichen Standlautsprecher A215-M werden mit Class-G/H-Amps betrieben, um exakteste Wiedergabe zu gewährleisten.

www.psiaudio.com
www.audiowerk.eu