Steinberg High-End-Audiointerface AXR4

AXR4 front 01

Steinberg präsentiert heute sein in Kürze verfügbares AXR4 Thunderbolt 2 Audiointerface, welches mit seinen außergewöhnlichen Features einen neuen Audiointerface-Standard für anspruchsvolle Toningenieure, Produzenten und professioneller Musiker setzt.

Das AXR4 stellt vier Neutrik-Combo-Eingänge sowie zwei unabhängige Kopfhörerausgänge über das Frontpanel bereit. Auf der Rückseite finden sich acht Line-Eingänge und acht Line-Ausgänge in symmetrischer Klinke-Ausführung neben zwei ADAT-I/O-Paaren, welche auch optische S/PDIF-Signale verarbeiten, wobei ein Paar auch alternativ einen Sub-D Anschluss für AES/EBU Signale anbietet. Abgerundet wird das umfassende Anschlussangebot des AXR4 durch MIDI-Ein und
Ausgang sowie einen Word-Clock-Ein- und Ausgang mit hochentwickelter SSPLL (Super Suppression Phase Locked Loop) Jitter Korrektur. Zudem stellen zwei Thunderbolt 2-Anschlüsse ausreichend Datendurchsatz für Aufnahmen mit niedrigster Latenz bereit und ermöglichen den Anschluss an den Computer sowie die Kaskadierung von bis zu drei Geräten.

Das Design des AXR4 ist komplett darauf ausgerichtet, herausragende Audioqualität zu liefern. Mit 32-Bit (integer) Auflösung sowie einer maximalen Samplerate von bis zu 384 kHz setzt dieses Audiointerface den Standard für zukünftige Musik-Produktionen. Seine vier Hybrid-Mikrofonvorverstärker in Studioqualität liefern einen sehr natürlichen Klang, basierend auf dem optimierten Transformatorschaltkreis und der durch Yamahas VCM (Virtual Circuitry Modeling) akkurat nachgebildeten SILK-Signalverarbeitung aus der Entwicklungsabteilung von Rupert Neve Designs.

Ein weiteres herausragendes Highlight ist die Einbindung hochwertiger Yamaha-DSPEffekte für latenzfreies Monitoring. Enthalten sind der VCM 276 Kompressor, der VCM EQ601, der Sweet Spot Morphing Channel Strip sowie der REV-X Reverb, ein komplexer Hall-Algorithmus, welcher weltweit für seine ausgezeichnete Klangqualität bekannt ist. Die Effekte lassen sich nahtlos in die mitgelieferte DAW-Software Cubase AI integrieren, welche als dedizierte Version der preisgekrönten Musikproduktionslösung Cubase native Aufnahmen in 32-Bit (Integer) unterstützt. Für die Nutzung mit jeder anderen DAW bietet die beiliegende dspMixFx AXR Mixing-Software einfaches Signalrouting sowie einen intuitiv bedienbaren 28x24-Matrix-Mixer und ebenfalls latenzfreies Monitoring in Verbindung mit den integrierten Effekten.

„Mit seinen sorgsam selektierten Komponenten und der anerkannten SILK-Signalverarbeitung von Rupert Neve Designs, setzt unser AXR4 Interface einen neuen Maßstab in puncto Audioqualität. Seine umfangreichen Ein- und Ausgangsoptionen machen es zudem zur perfekten Wahl für ambitionierte Musiker und Produzenten sowohl im Projektstudiobereich als auch in größeren Studios“, kommentiert Steinbergs Senior Marketing Manager Stefan Schreiber.

Die Verfügbarkeit des AXR4 Audiointerface über den Fachhandel und den Steinberg-Online-Shop, wird für das erste Quartal 2019 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von ca. 2.600 Euro erwartet. Während das Interface mit den existierenden Treibern macOS sofort unterstützt, werden die entsprechenden Treiber für Windows ab dem zweiten Quartal 2019 zur Verfügung stehen.

www.steinberg.net