Die 30. TMT feiert die Gewinner der zweiten „Student 3D Audio Competition in Ambisonics”

Im Rahmen der 30. Tonmeistertagung werden in diesem Jahr auch die Gewinner der Student 3D Audio Competition bekannt gegeben. Der Wettbewerb, der vom Institut für Elektronische Musik und Akustik in Graz ins Leben gerufen wurde, findet bereits zum zweiten Mal statt. Die prämierten Produktionsbeiträgen werden den Besuchern der Preisverleihung auf einer sehr hochwertigen Ambisonics-Beschallungsanlage vorgetragen.

Studenten aus ganz Europa waren auch in diesem Jahr wieder dazu aufgerufen, den vom IEM Graz aus der Taufe gehobenen Wettbewerb mit außergewöhnlichen 3D-Audio-Produktionen in drei verschiedenen Kategorien zu bereichern. Bereits bei der Initialveranstaltung im Rahmen der ICSA 2017 in Graz fanden sich unter den Einsendungen viele bemerkenswerte und herausragende Produktionen.

Anlässlich der diesjährigen Preisverleihung werden die nominierten Stücke dem TMT-Publikum unter optimalen 3D-Abhörbedingungen mittels Installation modernster Multikanal-Systeme öffentlich präsentiert. Die von einer hochkarätigen Jury ausgewählten Werke werden am Donnerstag dem 15.11. in der von 18:00 bis 20:00 Uhr stattfindenden Sonderveranstaltung in Raum 5 auf der Tonmeistertagung in Köln gekürt.

Matthias Frank vom IEM Graz dazu: „Der europäische 3D Audioproduktionswettbewerb für Studierende – die Student 3D Audio Production Competition – findet in diesem Jahr zum zweiten Mal statt. Die 27 Einreichungen in drei Kategorien wurden von einer 17-köpfigen internationalen Jury begutachtet. Unter Anwesenheit der Jury präsentieren die Top 3 jeder Kategorie ihre Werke im großen Finale öffentlich und werden prämiert. Nicht versäumen: Tonmeistertagung am Donnerstagabend!“

Der 30. Geburtstag der durch den VDT ausgerichteten Tonmeistertagung steht auch ansonsten thematisch ganz im Zeichen der vor allem durch die neusten Virtual Reality Entwicklungen am Markt aktuell stark wachsenden 3D-Audio-Technologie und den Möglichkeiten der immersiven Klangraumkreation. Dabei trägt die Veranstaltung nicht nur theoretisch, sondern auch höchst praktisch den neusten Entwicklungen der räumlichen Klangaufnahme und Wiedergabe Rechnung. Während der gesamten Tagung wird es immer wieder die Möglichkeit geben, aktuelle sowie innovative Produktionen in Auro 3D, Ambisonics und anderen Formaten über speziell optimierte Installationen kritisch zu beurteilen. Dabei werden die Einsatzgebiete von der Aufnahme über die Wiedergabe bis hin zur Live-Performance thematisch durch Workshops und Fachvorträge umfassend abgedeckt.

https://tonmeistertagung.com