Neue Richtrohr-Mikrofonen von Audio-Technica auf der IBC

1be2ed86 271b 4486 b963 a7160f913055

Audio-Technica stellt auf der IBC 2018 mit den Modellen BP28 und BP28L zwei neue Richtrohr-Mikrofone vor, die außergewöhnlich rauscharme Elemente eines Großmembran-Kondensatormikrofons mit extrem engen Richtcharakteristiken kombinieren – ideal für Tonaufnahmen über lange Entfernungen.

Zwei verschiedene Längen sind verfügbar: das BP28 mit einer Länge von 355 mm und das längere BP28L mit 568 mm. Beide Mikrofone besitzen patentierte Akustik-Öffnungen, um die Richtungsgenauigkeit über das gesamte Frequenzspektrum zu gewährleisten.

Die neuen Modelle bieten eine hervorragende Dynamik-Range mit einem Eigenrauschen von lediglich 3dB (BP28L) bzw. 8 dB (BP28) in Verbindung mit exzellenten SPL-Werten (143dB für das BP28 und 138dB für das BP28L). So können Aufnahmen über lange Entfernungen, wie sie am Filmset, bei TV-Übertragungen oder Sport-Events benötigt werden, in Studioqualität erfolgen.

BP28 und BP28L werden voraussichtlich im Winter 2018 und lkaut audio-Technica zu folgenden Preisen erhältlich sein:

  • BP28 1.188,00 €,
  • BP28L 1.366,80 €.

BP28 und BP28L werden mit einem schützenden Transport-Case von Rycote ausgeliefert.

Neben den Broadcast-Mikrofonen, die unter anderem auf den größten Sport-Events der Welt eingesetzt werden, zeigt Audio-Technica auf der IBC auch die Drahtlossysteme der 3000er- und 5000er-Serie. Der Dual-Empfänger der 5000er-Serie liefert drahtlosen Livesound in höchster Qualität, Audio-Technica‘s Dual-Compander-Schaltung kann dabei hohe und tiefe Frequenzen separat bearbeiten und erlaubt einen True-Diversity-Betrieb. Der Empfänger wurde auf eine Tuning-Bandbreite von 230 MHz erweitert (470 - 700 MHz) und Anwender können nun zwischen einem Standard-Empfänger mit zwei symmetrischen XLR-Ausgängen (ATW-R5220) und einem Empfänger mit Dante-Ausgang (ATW-R5220DAN) auswählen. Das 19-Zoll-Empfängergehäuse beherbergt zwei unabhängige Empfänger und bietet Stromversorgung für Antennen, Frequenz-Scan, IR-Sync-Funktionalität, einen Ground-Lift-Schalter sowie einen Kopfhöreranschluss auf der Vorderseite.

Die vierte Generation der 3000er-Serie bietet genug Power und Flexibilität für die Anwendung im dicht besiedelten UHF-Spektrum. Die Systeme der 3000er-Serie sind in vier Frequenzbändern erhältlich – DE2 (470 - 530 MHz), EE1 (530 - 590 MHz), EF1 (590 - 650 MHz) und FG1 (650 - 700 MHz), wobei der Tuningbereich mit 60 MHz gegenüber den vorherigen Versionen mehr als verdoppelt wurde. Die Frequenzen können einfach am Empfänger gescannt und eingestellt werden und dann mit dem Sender über die IR-Sync-Funktion synchronisiert werden. Die 3000er-Serie erlaubt es sogar, eine Backup-Frequenz einzustellen, auf die im Falle einer unerwarteten Interferenz schnell durch Drücken des Multifunktion-Buttons des Senders gewechselt werden kann.

Ebenso auf der IBC gezeigt wird das BPHS2 Stereo-Headset, das auf dem professionellen ATH-M60x On-Ear-Monitorkopfhörer basiert und die gleichen 45 mm großen Treiber besitzt. Dieses robuste Stereo-Headset bietet ein flaches, geschlossenes On-Ear-Design mit verständlicher Broadcast-tauglicher Sprachwiedergabe. Das BPHS2 ist in drei Varianten erhältlich: Als normale Stereoversion BPHS2, als Single-Ear-Version BPHS2S (beide mit dynamischem Mikrofon mit Hypernierencharakteristik) und als BPHS2C Stereoversion mit Kondensatormikrofon.

Audio-Technica stellt auf der IBC 2018 in Halle 8, Stand C35 aus.

www.audio-technica.de