Drucken

SUNROCK Studios installieren Genelec 1238

Die SUNROCK Studios in Brehme haben Genelecs 1238 als neue Hauptabhöre installiert. Sie lösen den rein analogen Vorgänger 1038 ab, der bereits seit Jahren erfolgreich eingesetzt wurde.

sunrock studios bild1

Für Studiobetreiber Matthias Müller ist Genelecs SAM-Technologie (Smart Active Monitor) der Hauptgrund für seine Entscheidung: Alle Lautsprecher dieser Serie sind mit DSP-Filtern zur Kompensation von Raumeinflüssen ausgestattet. Auch in gut geplanten und akustisch optimierten Studioräumen (bei SUNROCK von der Walters-Storyk Design Group umgesetzt) lässt sich so eine noch ausgewogenere Wiedergabe erzielen. Mischungen übersetzen sich anschließend besser auf verschiedene Endgeräte und unterschiedliche Räume.

sunrock studios bild2

Matthias Müller schätzt auch die Möglichkeit, für unterschiedliche Hörplätze verschiedene Einstellungen vornehmen und diese mit einem Mausklick umschalten zu können. Ein Setting für den Toningenieur am Pult, ein zweites für den Produzenten auf der berühmten Studio-Couch – solche Szenarien sind mit der GLM-Software (Genelec Loudspeaker Manager) einfach umzusetzen.

So wird die hervorragende Auflösung des großen Dreiweg-Systems mit neuen Class-D-Endstufen zu einem wirklichen Erlebnis – da es die große Bedeutung des Raums berücksichtigt.

Für einen Wandeinbau wie bei SUNROCK kann die Elektronik von der Rückseite abgenommen und in ein externes Rack eingebaut werden.

Die SUNROCK Studios decken alle Bereiche der Musikproduktion ab, produzieren Hörbücher und arbeiten im Bereich Werbung/Imagefilm.

www.audioexport.de