sonible veröffentlicht Live-EQ Plug-in mit Echtzeit-KI-Engine

smartEQ

Der preisgekrönten smart:EQ von sonible ist ab sofort als latenzfreies Plug-in erhältlich. Der hochpräzise, adaptive Filter des neuen Produktes smart:EQ live analysiert Audiosignale, interpretiert diese musikalisch und kompensiert spektrales Ungleichgewicht in Echtzeit. Das Plug-in führt innerhalb von Sekunden zu einem transparenteren Klangbild und ermöglicht einen optimierten Live-Workflow.

Stress ist für Live-Tontechniker kein Fremdwort. Oft bleibt nur wenig Zeit für Soundchecks und eine ausgiebige Vorbereitung. Ständig kommt es zu unerwarteten Situationen – und innerhalb von Sekunden müssen gewichtige Entscheidungen getroffen werden. sonible hat smart:EQ live entwickelt, um ein entspannteres und kreativeres Arbeiten im Live-Alltag zu ermöglichen. Der adaptive Equalizer steht Tontechnikern auch in schwierigen Situationen verlässlich zur Seite und sorgt in kürzester für ein ausgeglichenes, klares Klangbild. Die Verbesserung der Arbeit im Live Kontext war von Anfang an das erklärte Ziel der Entwicklung: „Live Techniker können sich nun auf das musikalische Erlebnis für Künstler und Publikum fokussieren, anstatt ständig akustische Brandherde löschen zu müssen“, verrät sonible CEO Ralf Baumgartner, der selbst auf über 15 Jahre Erfahrung als Tontechniker zurückgreift.

smart:EQ live gehört zur jüngsten Generation von KI Mixing Assistenten. sonible will aber keine one-size-fits-all Universallösung anbieten, sondern dem Live-Tontechniker ein leistungsstarkes EQ-Werkzeug in die Hand geben. Dazu gehören vielseitige Kontrollmöglichkeiten und eine optimale Abstimmung des Algorithmus auf die jeweils zu bewältigende Aufgabe. Eine praxisorientierte Auswahl der Parameter macht die gezielte Anpassung und umfassende Steuerung der von sonible entwickelten smart:engineTM möglich. Bandbreite, Adaptionsgeschwindigkeit und Gewichtung der automatisch berechneten Filterkurven lassen sich präzise festlegen und Parameter wie Learning-Threshold und Limit Line fokussieren den Algorithmus auf die wesentlichsten Signalanteile.

Speziell entwickelte Profile für verschiedenste Instrumente bringen weitere Flexibilität, indem sie das Plug-in für unterschiedliche Quellsignale optimieren. Sie lassen die KI des Systems wissen, um welche Art von Instrument oder Stimme es sich gerade handelt. Ähnlich einem Preset können Nutzer ihre Profile individuell adaptieren und neu speichern.

Die Welt ist eine Bühne: Von intimen Konzerten bis zu internationalem Broadcasting Neben dem Einsatz auf Instrumentenspuren bei Konzerten bringt smart:EQ live auch bei Corporate Events, Live-Übertragung oder im Broadcasting wesentliche Vorteile. Die Software ist dabei ein idealer Partner zu anderen adaptiven Live-Technologien: Herausforderungen wie eine ungünstige Haltung von Mikrofonen oder schnelle Wechsel zwischen Sprechern bewältigt das Plug-in im Handumdrehen und ohne jegliche Artefakte. Darüber hinaus kann smart:EQ live als leistungsfähiges Sicherheitsnetz dienen. Die laufend berechneten Filterbänke sind robust gegen Feedback, da sie auch kritische Resonanzen automatisch erkennen und eliminieren.

www.sonible.com