Music Mix Mobile Truck “Voyager” mit Lawo mc²56 ausgestattet

Voyager Lawo mc2 56

Das amerikanische Unternehmen „Music Mix Mobile“, das für seine Musikproduktionen bereits mit vielen hochklassigen Awards preisgekrönt wurde – Grammy, Emmy, TEC und Canadian Emmy, um nur einige zu nennen – hat nun mit dem Einbau eines neuen mc²56 Audioproduktionsmischpults das technische Upgrade seines Recording/OB-Trucks „Voyager“ abgeschlossen.

Joel Singer, Miteigentümer und Chefingenieur von Music Mix Mobile, erklärt: "Unser Ziel war es, einen noch leistungsfähigeren Remote Music Truck zu schaffen – und das Lawo-System bietet völlige Flexibilität bei Musikaufnahmen und bei Übertragungen, sowie die für hochklassige Musikproduktionen erforderliche brillante Klangqualität. Zuvor arbeiteten wir im Voyager mit einem Lawo mc²36, aber mit der steigenden Anzahl an immer größeren Produktionen haben wir uns entschieden, das mc²36 in eines unserer kleineren mobilen Studios einzubauen und in dieses Fahrzeug das größere mc²56 zu installieren. Jetzt sind wir mit drei mc²56 Trucks und einem mc²36 Fahrzeug unterwegs, mit denen Übertragungen und Recordings einiger der großartigsten Musik-Events weltweit produziert werden."

Das neu installierte mc²56 verfügt über 48 Fader; sein HD Core mit vier 8-Port MADI-Karten stellt 2.048 bidirektionale Kanäle bereit; sechs DSP-Karten bieten mehr als 560 DSP-Kanäle. Der Einsatz von Dual-Master-Karten sowohl im Mischpult-Core als auch in allen DALLIS-Frames ermöglicht Dual-Star-Redundanz für kritische Live-to-Air-Anwendungen.

Der Voyager mit dem neuen, größeren Lawo-System, bestand seine Feuerprobe beim Tidal Music Festival in Brooklyn, New York. Zu den geplanten Folgeprojekten gehören das iHeartRadio Fiesta Latina 2017 in Miami und die Latin Grammy Awards in Las Vegas, die beide im November stattfinden. Neben dem mc²56 umfasst das neue Audio-Equipment des Voyager Trucks zwei als modulare Stageboxen aufgebaute Lawo DALLIS Mikrofon-Preamp-Racks, die für größere Veranstaltungen zusätzliche I/Os bereitstellen.

Singer abschließend: "Die Zusammenarbeit mit Lawo ist mehr als nur die Installation und der Einsatz des weltweit besten Equipments. Es ist die Zusammenarbeit mit Menschen, denen das Produkt wichtig ist und wie es eingesetzt wird. Vom ersten Tag an, mit dem ersten Kontakt, ist die professionelle Zusammenarbeit mit den lokalen Lawo-Mitarbeitern und dem internationalen Team von Lawo so exzellent wie die Lawo Produkte. Eine Win-Win-Situation für alle, die auf diesem Niveau arbeiten."

Systeme für Fernseh- und Radio-Produktionen, Postproduktion sowie Live-Events und Theateranwendungen. Das Produktportfolio umfasst Steuerungs- und Monitoring-Systeme, digitale Tonmischpulte, Kreuzschienen, Videoprozessoren sowie Lösungen für IP-basierte A/V-Infrastrukturen und Routingsysteme. Alle Produkte werden in Deutschland entwickelt und am Hauptsitz des Unternehmens in Rastatt nach höchsten Qualitätsstandards hergestellt.

www.lawo.com