Sennheiser Kopfhörerverstärker HDV 820

HDV 820 Front

Auf dem Tokyo Headphone Festival, das am 29. und 30. April stattfindet, stellt Sennheiser das jüngste Produkt seines High-End-Portfolios vor: den vollsymmetrischen Kopfhörerverstärker HDV 820. Aufbauend auf der Technologie des ersten digitalen Kopfhörerverstärkers aus dem Hause Sennheiser, des HDVD 800, bietet der neue HDV 820 eine verbesserte und höhere Auflösung sowie Komponenten mit einem äußerst geringen Klirrfaktor. Damit liefert er ein vollkommen neues Hörerlebnis selbst für anspruchsvollste Hörer.

Dank einer verbesserten vollsymmetrischen Signalverarbeitung und seines extrem niedrigen Klirrfaktors erreicht der Verstärker mit jeder Audioquelle ein unverfälschtes, natürliches Hörerlebnis.

Die Digitalsektion des HDV 820 ist mit einem hochwertigen ESS SABRE32 Digital-Analog-Wandler in vollsymmetrischer Topologie ausgestattet. Der D/A-Wandler bietet einen außergewöhnlichen Dynamikbereich und ein beeindruckend klares Klangbild. Verzerrungen werden auf ein Minimum reduziert. Dabei unterstützt er eine Auflösung von 32 Bit und eine Konversionsrate von bis zu 384 KHz sowie bis zu 12.3 MHz im DSD-Modus.

Die Analogsektion und der Leistungsverstärker des HDV 820 sind an das bestehende Verstärkermodell HDVD 800 angelehnt, wurden jedoch im Vergleich zum Vorgänger optimiert.

Der HDV 820 verfügt über zahlreiche Audioausgänge, darunter einen unsymmetrischen kombinierten XLR3-/6.3-Millimeter NEUTRIK-Stecker, einen symmetrischen XLR4-Stecker und zwei symmetrische 4.4-Millimeter Pentaconn-Buchsen. Mit Pentaconn hat die Japan Electronics and Information Technology Industries Association (JEITA) einen Standard für symmetrische Kopfhörerverbindungen geschaffen, der die derzeitige Unübersichtlichkeit nicht-standardisierter Verbindungsoptionen reduzieren wird. Mit einem Durchmesser von 4.4 Millimetern können Pentaconn-Verbindungen sowohl für mobile als auch stationäre Anwendungen verwendet werden. Der unmodulierte, sehr niedrige Kontaktwiderstand der Pentaconn-Verbindung ermöglicht eine verzerrungsfreie Signalübertragung.

Der HDV 820 liefert eine überragende Wiedergabeleistung digitaler Quellen – ganz gleich, ob diese optisch, koaxial oder über USB übertragen werden – sowie analoger Audioquellen, die über symmetrische (XLR) oder unsymmetrische (RCA) Eingänge eingespeist werden.

„Der HDV 820 baut auf der Technologie des HDVD 800 auf, erweitert um eine höhere Auflösung und verbesserte Konnektivität“, erklärt Manuel Ricke, Product Manager Audiophile bei Sennheiser. „Das Resultat ist eine unverfälschte und emotionale Sounderfahrung, die dem Hörer das Gefühl gibt, er säße direkt vor der Audioquelle. Der HDV 820 ist Ausdruck unserer Überzeugung, dass Klang nicht nur gehört wird – man erlebt ihn.“

Der in Deutschland entwickelte und gefertigte HDV 820 ist die perfekte Ergänzung zu Sennheisers audiophilen Kopfhörer-Modellen – insbesondere zum Referenz-Kopfhörer HD 800 S. Das Zusammenspiel beider Produkte spiegelt sich auch im eloxiertem, schwarzen Finish und der weißen LED-Beleuchtung des HDV 820 wider – ein Design, das nahtlos an die Eleganz des HD 800 S anschließt.

Neben dem neuem Kopfhörerverstärker HDV 820 stellt Sennheiser das symmetrische Anschlusskabel CH 800 P vor. Das Kabel verfügt auf der Verstärkerseite über eine vergoldete Pentaconn-Verbindung in einem schwarzen Gehäuse sowie auf der Kopfhörerseite über zwei (L/R) ODU-Steckverbindungen. Damit können Sennheisers Kopfhörermodelle HD 800 und HD 800 S an Geräte mit Pentaconn-Outputs wie den neuen HDV 820 angeschlossen werden.

Der Sennheiser HDV 820 und das CH 800 P werden ab Juli erhältlich sein.

www.sennheiser.com