Soyuz Kleinmembran-Kondensatormikrofon SU-013 mit FET-Technologie

su 13

Der russische Mikrofonhersteller Soyuz ist ein relativ junges Unternehmen. Seit der Gründung im Jahr 2013 hat sich das Unternehmen aber bereits einen exzellenten Namen gemacht. Der Grund dafür sind die hochwertigen handgefertigten Mikrofone wie das FET Großmembran-Kondensatormikrofon SU-019 und die Röhrenmikrofone SU-017 sowie SU-011. Mit dem SU-013 bringt Soyuz jetzt ein Klein-membran-Kondensatormikrofon mit FET-Technologie auf den Markt.

Das SU-013 wurde mit der klaren Zielsetzung entwickelt, ein hochwertiges modernes Mikrofon mit den beliebten Eigenschaften klassischer Modelle zu schaffen. Elementar war dabei der Einsatz eines internen Transformators wie beim legendären Neumann KM-84. Nach mehr als einem Jahr Entwick-lungszeit und unzähligen Test hatte Soyuz einen Transformator kreiert, der die gewünschte Charakte-ristik besitzt und klein genug ist, in das Gehäuse des Mikrofons zu passen. Eine weitere wichtige Eigen-schaft des SU-013 sind die austauschbaren Kapseln: Neben der Standardkapsel mit Nierencharakteris-tik sind optional auch Kugel- und Hypernieren-Kapseln erhältlich.

Soyuz legt größten Wert auf präzise Handarbeit: Das SU-013 wird zu 100 Prozent in der firmeneigenen Manufaktur von Hand gefertigt. Als einer der wenigen Boutique-Hersteller weltweit stellt das russi-sche Unternehmen die Kapseln seiner Mikrofone von Grund auf selbst her. Das ist zwar komplex und zeitaufwändig, aber nur so können die selbst gesteckten hohen Ansprüche erfüllt werden. Dafür setzt Soyuz auf die zahlreichen fähigen Handwerker in der militärisch geprägten Stadt Tula, in der das Un-ternehmen angesiedelt ist. Die Komponenten von Gehäuse über Kapseln bis hin zum Schutzgitter werden von Maschinenschlossermeistern an ihren persönlichen, manuellen IZH 250 Drehbänken ge-fertigt – das sind Maschinen, die vorher für die Herstellung von Kalaschnikow Maschinengewehren benutzt wurden. Alle Mikrofone werden zudem in der Manufaktur von Soyuz lackiert und poliert, um volle Kontrolle über die Qualität zu behalten. Das Ergebnis spricht für sich: Es reicht schon aus, ein Mik-rofon von Soyuz nur in die Hand zu nehmen, um die hervorragende Verarbeitung zu spüren.

Natürlich eignet sich das Soyuz SU-013 hervorragend für alle typischen Kleinmembran-Anwendungen, von der Aufnahme akustischer Gitarren bis hin zum Einsatz als Overhead-Mikrofon für Schlagzeuge. Dank der goldbeschichteten 25-mm-Kapsel ist es in Verbindung mit einem Popp-Schutz aber auch die perfekte Wahl für Vocals. Dadurch wird es zu einem vielseitigen, unverzichtbaren Werkzeug im Reper-toire anspruchsvoller Tonschaffender. Für den Einsatz im Theater oder in Konzertsälen ist zusätzlich zur klassischen cremefarbenen Version mit Messing-Details auch eine dezente schwarze Farbvariante erhältlich.

Das Soyuz SU-013 wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz exklusiv durch Audiowerk vertrie-ben und ist ab sofort im Handel erhältlich. Die bis zum Sommer geltenden Einführungspreise betragen 595 Euro für das Einzel-Exemplar sowie 1.142 Euro für das gematchte Stereopaar mit Nierenkapseln.

www.soyuzmicrophones.com
www.audiowerk.eu