Salzbrenner media STAGECAST

Das einfach anzuwendende System für Video-Recording und Distribution

monitor frei

STAGECAST wurde für den Einsatz in Theatern, Ballettschulen sowie Konzert- und Opernhäusern entwickelt und ermöglicht eine intuitiv gesteuerte Aufnahme von Aufführungen und Proben mit bis zu drei Kameras.

Ein großer Vorteil von STAGECAST liegt in seiner hohen Effizienz. Mit der STAGECAST-Software können Sie auf benutzerfreundliche Weise Ihre Aufführungen und Proben gleichzeitig mit bis zu drei Kameras aufzeichnen. Im zweiten Schritt können diese Aufnahmen bearbeitet, gespeichert und an berechtigte Nutzer wie zum Beispiel an die Darsteller oder Musiker gesendet werden.

STAGECAST setzt sich im Wesentlichen aus drei Elementen zusammen:

  • die lokale Aufnahmeeinheit (STAGECAST Studio),
  • die kundenindividuelle Cloud (STAGECAST Cloud) und
  • der interne STAGECAST Media Server.

STAGECAST Studio besteht aus einem Arbeitsplatz mit der erforderlichen Hard- und Software und ist zuständig für die Aufzeichnung, die Bearbeitung und die Übertragung der Aufnahmen auf den Medienserver und/oder auf die kundenindividuelle Cloud.

Stagecast Diagrams cloud

Der zweite Baustein, STAGECAST Cloud, basiert auf einem Online-Portal, über welches die Anwender die veröffentlichten Aufnahmen von STAGECAST verwalten. Die Nutzer, wie beispielsweise Schauspieler oder Musiker, können sich hier mit ihren persönlichen Zugangsdaten einloggen und die Aufnahmen ansehen. Dieses Modul dient als Cloud-basiertes Add-on für STAGECAST Studio. Alternativ kann dieselbe Funktionalität über den STAGECAST Media Server zur Verfügung gestellt werden.

Stagecast Diagrams mediaserver

STAGECAST Media Server als drittes Element ermöglicht auf dieselbe Art und Weise wie in der Cloud Aufnahmen zur Verfügung zu stellen, allerdings in einer lokal begrenzten Umgebung, beispielsweise innerhalb des Veranstaltungsgebäudes.

Auch der rechtlich, sichere Umgang mit den gespeicherten Daten ist natürlich wichtig und STAGECAST bietet hier folgende Lösungen: Als Erstes ist in diesem Zusammenhang die ALS-128-Verschlüsselung der Daten zu nennen. Ein Wasserzeichen kann in jedes exportierte Video eingebunden werden und auch die Einbindung des eigenen Logos in die Aufnahme wird unterstützt. Eine Vergabe von Benutzerkonten mit Rollenhierarchie ist ebenso vorgesehen wie eine Berechtigung zur ausschließlichen Ansicht der Aufnahme und eine Clip-ID mit URL-Zuweisung.

Die STAGECAST Software bietet die Möglichkeit, über die Remote Rec App die Aufnahmen von einem anderen Ort im Netzwerk vereinfacht zu starten und zu stoppen. Wenn beide Systeme im gleichen Netzwerk laufen ist ein unautorisierter Zugriff dabei ausgeschlossen.

www.salzbrenner.com