Sennheiser Control Cockpit 3.0.0 kommt Mitte Februar

sennheiser cc

Auf der ISE hat Sennheiser ein Update für die Software Sennheiser Control Cockpit angekündigt. Die Software ermöglicht die zentrale Fernsteuerung, das Monitoring und die Wartung von drahtlosen Mikrofonsystemen, die in weitläufigen Bereichen genutzt werden. Die neue Version 3.0.0 steht ab Mitte Februar zur Verfügung; sie erweitert den Funktionsumfang der Software und verbessert die Benutzerfreundlichkeit. Neu in der Version 3.0.0: Die Software unterstützt das neue Deckenmikrofon TeamConnect Ceiling 2 und die IEM-Sender der Serien evolution wireless G3 und G4; außerdem stehen zusätzliche Einstellmöglichkeiten für G3- und G4-Mikrofonempfänger zur Verfügung.

Sennheiser Control Cockpit ist universell in Unternehmen und im Bildungsbereich einsetzbar, wo es Workflows und Routinen im Zusammenhang mit drahtlosen Mikrofonen entscheidend vereinfacht.

Ein Beispiel ist das Akku-Management: Das IT-Team kann alle Geräte nach niedrigem Akkustand filtern oder einfach Push-Messages – auch für mobile Geräte – aktivieren und so Warnmeldungen erhalten, wenn die Akkuladung zu gering ist. Die Software unterstützt das Team außerdem bei der Identifizierung von potentiellen Problemen für den Endnutzer: Der Betriebszustand jedes Mikrofons auf dem Universitätsgelände oder im Unternehmen kann aus der Ferne überprüft werden.

www.sennheiser.com