Martin Audio stellt neuen Subwoofer SXC118 mit Nierencharakteristik vor

SXC118

Mit dem SXC118 präsentiert Martin Audio auf der ISE in Amsterdam einen neuen Subwoofer mit Nierencharakteristik und stellt gleichzeitig eine Neuausrichtung der Subwoofer-Strategie vor.

Der SXC118 ist ein kompakter Hochleistungs-Subwoofer mit Nierencharakteristik der speziell für Touring und Festinstallationen entwickelt wurde. Ein nach vorne ausgerichteter Treiber mit 18” (460mm) und ein nach hinten ausgerichteter Treiber mit 14” (356mm) werden unabhängig von zwei Kanälen und DSPs eines iK42-Verstärkers angesteuert. Jeder Treiber besitzt eine eigene Kammer mit optimierten Bassreflex-Ports.

Diese Anordnung erzeugt ein nierenförmiges Abstrahlverhalten, welches die Abstrahlung vor dem Subwoofer maximiert und unerwünschte Abstrahlung dahinter reduziert. Der zur Verwendung empfohlene iK42-Verstärker optimiert die DSP-Parameter der beiden Treiber, um die rückseitige Abstrahlung zu minimieren – von 21dB bei 43Hz bis 28dB bei 75Hz. Vor dem Gehäuse addieren sich die Pegel der beiden Treiber, was – verglichen mit einem konventionellen 18“ Subwoofer – in einem zusätzlichen Ausgangspegel von 2dB resultiert.

„Der Vorteil der Nierencharakteristik beim Subwoofer ist, dass der Bass gezielt dorthin abstrahlt, wo man ihn haben möchte und dort reduziert wird, wo nicht“, erklärt Dom Harter, Managing Director bei Martin Audio. „Dadurch kann der Bass von Anwohnern, Bereichen auf und hinter der Bühne oder von DJs ferngehalten werden. Gleichzeitig wird verhindert, dass der Bass von den Seitenwänden reflektiert wird und im Raum störende Interferenzen erzeugt. So erzeugt der SXC118 mehr Punch und erlaubt erheblich mehr Kontrolle über den Bassbereich als ein herkömmlicher 18“ Subwoofer.“

Das Gehäuse des SXC118 besteht aus Multiplex und ist mit einem extrem robusten, strukturierten Farb-Finish versehen. Das Gehäuse besitzt vier Tragegriffe und mit Schaumstoff beschichtete, perforierte Stahlgitter schützen die beiden Treiber.

Der SXC118 ist der ideale Partner für WPM Line-Arrays oder Punktquellenlautsprecher, bei denen eine exakte Kontrolle über das Abstrahlverhalten der tiefen Frequenzen benötigt wird. Ineinandergreifende Schienen verhindern Bewegungen, wenn die Gehäuse gestapelt werden und eine an der Oberseite eingelassene Platte ermöglicht die Befestigung von bis zu vier WPM-Gehäusen oder eines einzelnen Punktquellenlautsprechers. Mit dem optionalen Schlechtwetter-Set kann der Subwoofer auch bei Freiluftveranstaltungen installiert werden.

Die Vorstellung des SXC118 ist Teil einer grundlegenden Neuausrichtung der Subwoofer-Strategie von Martin Audio.

„Immer, wenn Martin Audio in den letzten 10 Jahren eine neue Lautsprecherserie vorgestellt hat, wurden dazu auch passende Subwoofer-Gehäuse produziert“, erklärt Harter. „Das hat dazu geführt, dass es unnötige Dopplungen gab und für den Anwender sehr unübersichtlich wurde. Deshalb haben wir uns für eine neue klare Strategie entschieden, von der unsere Kunden und Anwender profitieren. Als Einstiegsmodelle gibt es die BlacklineX Subwoofer und im Premiumbereich unsere MLA Subwoofer. Dazwischen haben wir jetzt die Subwoofer der SX-Serie positioniert, die eine Vielzahl von Live-Sound- und Installationsanwendungen bedienen können und die vom einzelnen 10“ Subwoofer bis zum doppelten 18“ Hybrid horngeladenen Reflex-Subwoofer reichen und somit unser umfassendes Sortiment an Lautsprechergehäusen vervollständigen.“

www.martin-audio.com