Stage Tec IP-Produktion beim Congress des Chaos Computer Clubs

Stage Tec sponsert internationalen Hackerkongress mit ON AIR flex und NEXUS

2019 01 StageTec CCC control room

Copyright: Thorsten Fleck

Stage Tec, der Berliner Hersteller professioneller Audiotechnik, war Sponsor einer vollständig IP-basierten Live-Produktion beim 35. Congress des Chaos Computer Clubs (35C3). Für das Treffen der internationalen Hackerszene vom 27. bis zum 30. Dezember 2018 wurden fünf ON AIR flex Mischpulte und sechs NEXUS-Basisgeräte zur Verfügung gestellt.

Der Congress fand auf dem Leipziger Messegelände statt. In fünf Veranstaltungssälen gab es Vorträge und Workshops, in denen es um technische und gesellschaftliche Themen ging. Die Livestreams aus diesen Sälen wurden von den fünf IP-basierten Konsolen ON AIR flex in einem Control Room gemischt. Die Verbindung zu den NEXUS-Basisgeräten, die in den Sälen jeweils am FOH standen, lief über ein DANTE-Netz im AES67-Modus. Das sechste NEXUS stand im Control Room zum Abhören zur Verfügung. Über die NEXUS-Karte XHDI wurden die Audiosignale dann in den Video-Datenstrom gegeben. Anschließend wurden die kompletten Live Streams im Internet on demand gestellt.

"Der Chaos Communication Congress ist mit seiner beeindruckenden Netzwerkinfrastruktur prädestiniert dafür, auch die Audio Produktion auf IP Basis umzusetzen. Dabei boten uns NEXUS und ON AIR flex die Möglichkeit, einen großen Umfang von Anforderungen mit nur wenig Hardware umzusetzen: Die örtliche Trennung von ON AIR flex-Oberfläche und NEXUS-Basisgerät für eine zentrale Mischregie, bei der die Signalverarbeitung komplett in den Sälen geschieht, dazu SDI-Embedding für Livestream und Recording, teilautomatisierte Mischung von mehreren Simultanübersetzungen und ein unabhängiges AES67 Multitrack Recording auf OpenSource Basis. Es waren uns bei der Gestaltung des Gesamtsystems keinerlei Grenzen gesetzt,“ resümierten Birte Runge und Christian Dieckhoff vom Video Operation Center des CCC. „Die Bedienung der ON AIR flex-Pulte während der Veranstaltung wurde, wie fast alles auf dem Congress, von ehrenamtlichen Helfern übernommen. Hierbei waren vor allem die klare, einfache Bedienbarkeit des Systems sowie die hohe Flexibilität bei der Belegung der Oberfläche von Vorteil. Auch unerfahrene Bediener konnten ohne große Einstiegshürden mit den Pulten arbeiten und haben leicht Zugang finden können."

www.stagetec.com