Allen & Heath erweitert die Flexibilität der SQ-Serie durch neue SLink-Karte

SLink 3Quarter Left

Allen & Heath hat eine neue optionale SLink-Karte für die Digitalmixer der SQ-Serie vorgestellt, die das Potential für digitale FOH-/Monitor-Splits, Broadcast-Feeds, Recording- und andere Setups erheblich erweitert.

Die Karte biete die gleiche Funktionalität wie der einbaute SLink-Port, arbeitet aber komplett unabhängig und ermöglicht weitere 128 digitale In- und Outputs. Über nun zwei SLink-Ports können viele andere Produkte von Allen & Heath mit den SQ-Mixern kombiniert werden, wie etwa das ME Personal Monitoring System oder die DX- und dSnake-Expander.

Die SLink-Karte ermöglicht auch direkte Verbindungen von einem SQ-Mixer zu einem anderen Mixer der QU- oder SQ-Serie sowie zu dLive-Systemen und/oder den 48-kHz- oder 96-kHz-Expandern, wodurch sich die Möglichkeiten zur flexiblen Erweiterung oder Integration in bestehende Setups deutlich vergrößern.

„Nach der extrem positiven Resonanz vielerAnwender auf den SLink-Port in den SQ-Mixern war klar, dass wir diese Technologie auch noch als weitere optionale Erweiterungskarte anbieten sollten. Die Möglichkeiten, die sich dadurch bieten sind immens – und das bei einem Verkaufspreis von lediglich 189 $“, sagt Keith Johnson, Produktmanager für die SQ-Familie. „In Verbindung mit der bald erscheinenden SQ-Firmware V1.3 verbessert diese Karte die Erweiterung- und Integrationsmöglichkeiten der SQ-Mixer und bietet eine tolle Lösung für digitale FOH-/Monitor-Splits, Broadcast Feeds, Recording oder jede andere Situation, die direkten Zugriff auf 256 Anschlüsse benötigt.”

www.allen-heath.com