Sennheiser kündigt Augmented Audio Entwicklerprogramm auf der South by Southwest an

1200x1200

Auf der South by Southwest (SXSW), die vom 9. bis zum 18. März in Austin, Texas stattfindet, fällt der Startschuss für Sennheisers AMBEO Augmented Audio Entwicklerprogramm. Erfolgreiche Bewerber erhalten – kostenlos und zum Teil noch vor der offiziellen Verfügbarkeit – Zugang zu herausragenden Hard- und Software-Tools für die Entwicklung von Augmented-Reality-Audio-Apps.

„Augmented Audio ermöglicht fantastische Audioerlebnisse und bereichert die Klanglandschaft um zusätzlichen Content für Gaming, Entertainment, Produktivität und viele weitere Bereiche“, sagt Sofia Brazzola von Sennheiser, die das Entwicklerprogramm leitet. „Unser Programm richtet sich an Spieleentwickler und Sounddesigner, die Augmented-Audio-Apps entwickeln und sich dabei kreativ mit den Möglichkeiten der Audiointeraktivität auseinandersetzen möchten.“

Bewerbungen für das Programm werden vom 9. bis zum 31. März 2018 entgegengenommen. Interessierte Entwickler können unter www.sennheiser.com/ambeo-augmentedaudio weitere Informationen erhalten und sich registrieren; die Website wird zum Start der Bewerbungsphase am 9. März online gehen. Aus allen Bewerbungen wählt das AMBEO-Team insgesamt 20 Teilnehmer aus, die besten drei Ideen erhalten außerdem einen Zuschuss zu den Entwicklungskosten der App.

Alle für das Programm ausgewählten Entwickler erhalten kostenlos ein Toolkit, das die nötige Hard- und Software für die Entwicklung von Augmented-Audio-Apps für iOS enthält. Hardware-seitig sind das Sennheiser AMBEO SMART HEADSET für binaurale Audioaufnahmen, abdichtende In-Ear-Polster und ein Headtracker dabei. An Software enthält das Kit die AMBEO 3D Binaural Audio Software Library, die Programmierschnittstelle (API) für das AMBEO SMART HEADSET und ein mit Apple ARKit erstelltes, voll funktionsfähiges Demoprojekt als Beispiel.

Vom 11. bis zum 14. März zeigt das AMBEO-Team am Sennheiser-Stand (Standnummer 908) eine typische Augmented-Audio-Anwendung: Auf dem Stand wird Funk-Fusion-Göttin Noa Ben-Gur von Playing Savage live performen, ihre Band wird über eine AR-App hinzugefügt. Den Zuschauern bietet sich über das AMBEO SMART HEADSET und ein iPad der komplette Auftritt. Die 30-minütigen Gigs finden um 11:30 Uhr, um 14 Uhr und um 16 Uhr statt.

Sennheiser begrüßt seinen Partner Dear Reality am Stand. Dear Reality demonstriert die VR/AR-Produktionssoftware Spatial Connect, die einen vollständig immersiven Workflow für VR/AR-Audioproduktionen ermöglicht. Dank dieses innovativen Tools muss der Tontechniker nicht mehr zwischen der Produktionsumgebung und dem produzierten VR/AR-Content hin- und herwechseln – er kann direkt in einer vollständig immersiven Audioumgebung arbeiten.

Am Sonntag, den 11. März, findet von 16:45 Uhr bis 17:30 Uhr im German House eine Podiumsdiskussion zum Thema „Augmented Reality and Sound“ statt. Die Moderation übernimmt Sebastian Gsuck, CEO von MediaApes, weitere Podiumsteilnehmer sind Hartwig von Sass (CeBiT), Tom Ammermann (New Audio Technology), Daniel Guthor (CEO, Aspekteins) und Uwe Cremering (Co-Director AMBEO Immersive Audio, Sennheiser).

Besuchen Sie Sennheiser vom 11. bis zum 14. März auf der SXSW in der Trade Show Area, Stand Nr. 908.

www.sennheiser.com