Cloud zeigt MA40 Mini-Verstärker und BT-1F Bluetooth-Wandmodul auf der Prolight+Sound

Mono-Verstärker und Wandmodul für den flexiblen Einsatz in dezentralisierten Installationsprojekten

MA40F Front

Der britische Hersteller Cloud Electronics präsentiert zwei neue Modelle aus der MA40 Mini-Verstärker-Serie. Nachdem beide im vergangenen Jahr bereits als Prototypen auf der ISE zu sehen waren, eignen sich die finalen Modelle MA40F und MA40T insbesondere für den Einsatz in dezentralisierten Umgebungen sowie für Anwendungen, die eine separate Audio-Integration in bereits bestehende Installationen erfordern. Die neuen MA40 Mini-Verstärker werden direkt im Anschluss an die Prolight+Sound 2017 verfügbar sein.

Der neue MA40F verfügt über einen 40 Watt Mono-Ausgang (4 Ohm), zwei Stereo-Line-Eingänge mit individueller Eingangsverstärkung, einen separaten 70/100 V Line-Eingang, einen Sprechstellen-Eingang mit unabhängigem EQ, Musik-EQ, einen Musik-Mute-Eingang zur Anbindung an Notfallsysteme sowie einen Facility-Port für das einfache Anschließen des Cloud LM-2 Wandeinbaumoduls sowie des neuen BT-1F Bluetooth-Audiomoduls.

Der MA40T bietet dieselbe Funktionalität wie der MA40F, besitzt jedoch anstelle des niederohmigen Ausgangs einen 100-V-Ausgang (25 V/70 V/100 V).

Das BT-1F ist ein Wandanschlussmodul für Cloud-Geräte mit RJ45 Facility- oder Expansion-Port. Auf diese Weise lassen sich Mobilgeräte wie Laptops, Tablets und Smartphones drahtlos verbinden, um Audiostreams über die Schnittstelle in die zugehörige Zone einzuspeisen. Das BT-1 ist besonders einfach zu installieren: Der rückseitige RJ45-Anschluss wird einfach mit einem geschirmten Cat5-Netzwerkkabel mit einem der Facility- bzw. Expansion-Ports verbunden. Über das Cat5-Kabel erfolgt sowohl die Gleichstromversorgung als auch die Übertragung des symmetrischen Audiosignals.

www.sea-vertrieb.de