InfoComm-Seminar 2017: Interfacing between IT and AV

Im Rahmen der ISE 2017 veranstaltet die InfoComm ein halbtägiges Seminar, das sich mit der Schnittstelle zwischen AV und IT befasst. Bereits bei der letzten ISE beleuchtete ein Seminar diese Grauzone zwischen den zwei Gewerken und zeigte den hohen Bedarf an Information zu diesem Thema auf.

Diesmal widmet sich das AV/IT Seminar vor allem den Fallstricken, die sich bei gemeinsamen AV/IT-Projekten ergeben. Es hebt die speziellen IT-Voraussetzungen von AV-Systemen hervor und gibt Beispiele von erfolgreichen Projekten, die zwischen den beiden Disziplinen – und häufig auch zwischen zwei unterschiedlichen Abteilungen – angesiedelt sind.

Die AV-Technik ist im letzten Jahrzehnt stetig IT-lastiger geworden. Damit entsteht auch ein neuer Markt für IT-Unternehmen, denen jedoch meist die Grundlagen des AV-Business fehlen und die speziellen Herausforderungen solcher Projekte nicht bekannt sind. Umgekehrt sind die AV-Spezialisten nicht in IT-Technik geschult und sind sich nicht der Notwendigkeiten bewusst, die durch die Administration großer IT-Systeme entstehen. Nur zusammen, mit der Expertise aus beiden Gewerken, haben moderne AV/IT-Projekte Aussicht auf Erfolg. Das Halbtages-Seminar richtet sich damit an beide Zielgruppen; sowohl an IT- als auch an AV-Experten.

Das Seminar besteht aus zwei Vorträgen und einer anschließenden Diskussionsrunde mit Experten der unterschiedlichen Gewerke. Es wurde geplant von Stefani Renner und Dieter Michel. Seminarsprache ist Englisch.

Das Seminar findet am Donnerstag, den 9. Februar von 10:00 bis 13:00 in Raum G106 im ersten Stock des Conference Centers der RAI im Rahmen der ISE statt. Alle Besucher mit einem InfoComm All Access Pass können an dem Seminar teilnehmen.

https://www.iseurope.org/session-detail/?sss_session_id=195&sss_date_id=242&return_to=infocomm-conference-sessions&searchterm