System aus Parabolspiegel und Mikrofon von SCHOEPS

Parabolic dish system

Schoeps präsentiert auf der diesjährigen NAB Messe ein innovatives Parabolspiegel-System, das gemeinsam mit der Firma Telinga aus Schweden entwickelt wurde. Dem Kundenwunsch nach einem solchen Spezialsystem erklärt der bekannte Karlsruher Mikrofonhersteller mit dem gestiegenen Anspruch an den Ton bei Sportu¨bertragung und Naturaufnahmen sowie im Sound Design. Die außergewöhnlich hohe Richtwirkung eines Parabolspiegels bei mittleren und hohen Frequenzen kann kein anderes System erreichen, nicht einmal das digitale Richtrohr SuperCMIT, ein weiteres Spezialmikrofon von Schoeps.

Schoeps hat sich einige Gedanken zu dem Thema gemacht, um die damit normalerweise verbundenen Nachteile auszugleichen. Fu¨r einen ausgeglichene Frequenzgang sind Position und Mikrofontype genau auf den Spiegel abgestimmt. Schoeps empfiehlt entgegen der u¨blichen Praxis nicht nur seine Kugel CCM 2, sondern auch die gerichteten Mikrofone CCM 21 (breite Niere) und CCM 4 (Niere). Auf der Website werden die dabei auftretenden Unterschiede erläutert und Empfehlungen zur Wahl der Type ausgesprochen. Die dabei notwendige, individuelle Entzerrung lösen die Karlsruher Entwickler innovativ mit ihrem ebenfalls neuen, kostenlosen Plugin ParabolEQ, das durch Kenntnis der Mikrofontype und einiger andere Parameter eine transparente Übertragung zwischen 100 und 20.000 Hz erzielt. Eine weitere Neuerung stellt der integrierte Rycote-Windkorb dar, mit dem Windproblemen auch bei Verwendung von Druckgradienten-Mikrofonen begegnet wird. Parabolspiegel, Mikrofon und Plugin sind ab sofort verfu¨gbar.

www.schoeps.de