Lawo @ BVE mit neue WAN-fähiger AoIP-Stagebox

Lawo A stage48 64 80 PRESS

#Lawo stellt auf der BVE 2019 eine neue Serie von AoIP-Stageboxen aus der etablierten A__line AoIP-Schnittstellenserie vor. Auf J30 präsentiert Lawo mit A__stage seine neue WAN-fähige Live-Performance Schnittstellenserie, die mit hochwertigen Features aufwartet, unter anderem Klasse-A-Mikrofon-Preamps, modernster digitaler A/D-FIR-Filter, außerdem SMPTE 2022-7 Seamless Protection Switching (SPS), wobei zwei diskrete, redundante Netzwerkverbindungen die Stabilität der Netzwerkverbindung garantieren.

Drei neue A__stage-Geräte feiern auf der BVE ihre Premiere. Alle verfügen über schaltbare Mic/Line-Eingänge, geeignet für symmetrische oder unsymmetrische Quellen, AES3 I/O mit Abtastratenwandler in Broadcast-Qualität, PTP/Wordclock-Sync und Wandlerfähigkeit sowie zwei redundante Netzeingänge. Die A__stage-Familie umfasst:

  • A__stage 80, eine 3HE-Multi-Input-AoIP-Stagebox mit Mikrofon, bietet höchste Kapazität, Analog-Line und AES3-I/O, angebunden über Standard-HD-D-SUB-Stecker. Sie verfügt über 32 umschaltbare Mic/Line-Eingänge, 32 analoge Line-Ausgänge, 8 Stereo AES3-Eingänge und 8 Stereo-AES3-Ausgänge. A__stage 80 beinhaltet auch zwei redundante MADI-Ports an SFP, acht opto-isolierte GPIO-Ports und zwei 1000BT Streaming- und Steuerports an SFP/RJ45. Ein separater Management-Port wird über RJ45 bereitgestellt.
  • A__stage 48 besitzt 16 schaltbare Mikrofon-/Line-Eingänge, 16 analoge Line-Ausgänge, 8 Stereo-AES3-Eingänge und 8 Stereo-AES3-Ausgänge auf Standard-D-SUB-Steckverbindern, mit zwei redundanten MADI-Ports auf SFP, 8 opto-isolierten GPIO-Ports, zwei 1000BT-Streaming- und Steuerports auf SFP/RJ45 und 1000BT-Management-Port auf RJ45 – alles auf 3HE.
  • A__stage 64, diese Stagebox ist für Anwendungen entwickelt, bei denen diskrete I/Os bevorzugt werden. Sie besitzt eine Kapazität von 32 schaltbaren Mikrofon-/Line-Eingängen, 16 analogen Line-Ausgängen, 8 Stereo-AES3-Eingängen und 8 Stereo-AES3-Ausgängen, die über XLR-Verbindungen angebunden werden. Wie die anderen A__stage-Systeme besitzt auch A__stage 64 zwei redundante MADI-Ports auf SFP, acht opto-isolierte GPIO-Ports, zwei 1000BT-Streaming- und Steuerports und einen 1000BT-Management-Port in einem 4HE-Rahmen.

Lawo A__line AoIP-Nodes sind kompakte Einheiten, die unkomprimiertes Audio in Broadcast-Qualität in Layer-3-Netzwerke in Echtzeit über WAN- und LAN-Verbindungen streamen können. A__Line-Nodes wandeln mühelos Audio – Mikrofon, Line-Level, AES3 und sogar digital codiertes Baseband MADI – in Audio-over-IP-Streaming-Traffic unter Verwendung der Open-Standard-Protokolle SMPTE 2110-30/31, AES67 und RAVENNA. IP-Audio-Streaming wird entweder über die Open-Source Ember+ Steuerungs-API oder über standardbasiertes RAVENNA-Advertising und -Discovery verwaltet. Darüber hinaus bietet A__line echte Flexibilität durch eine nicht-blockierende Routingmatrix, die es ermöglicht, jeden Eingang an jeden Ausgang weiterzuleiten, und vereinfacht die Pegelregelung in vernetzten Infrastrukturen durch die Bereitstellung von ppm-Messung für alle Analog- und AES3-Schnittstellen. Sie lassen sich tief in das IP Broadcast Control System VSM von Lawo und die mc²-Audio-Produktionspulte integrieren und dienen als IP-Audio-Boxen für mc²-Pulte, Audio-Erweiterungen für das V__Matrix-Ökosystem oder als eigenständige IP-Audio-Gateways.

www.lawo.com