3D-Audio mischen in AURUS platinum

StageTec 3D Audio IBC

Stage Tec präsentiert auf der IBC als Weltpremiere das neue Mehrkanalformat 5.1.4 mit der Z-Ebene in AURUS platinum. 3D-Audio gewinnt im professionellen Audiobereich immer mehr an Bedeutung. Nicht nur bei Musik- und TV-Produktionen oder im Kino, sondern auch bei Live-Veranstaltungen und im Theater sorgt 3D-Audio mit dreidimensionalen Klangerlebnissen für mehr Emotionen bei den Konsumenten. AURUS, das Flaggschiff von Stage Tec, bietet schon seit vielen Jahren echte Mehrkanalformatfähigkeit bei parallelen Mischungen in 5.1 und Stereo bzw. Mischungen bis 7.1 an. Nach dem Software Release 4.7 steht in AURUS platinum das neue Mehrkanalformat 5.1.4 zur Verfügung und es kann 3D-Audio mit vier Höhenlautsprechern gemischt werden.

Für das neue Feature erhielten das Panpot in der Kanalbedienung und der Joystick in der Zentralbedienung in AURUS platinum Z-Parameter. In der Bedienung kann der Benutzer zwischen X-Y und Z-Y wählen. Die Projektkonfiguration wurde erweitert und für das Abhören wurde ein 10-kanaliges Monitoring integriert.

AURUS kam 2003 auf den Markt und wird derzeit in der vierten Produktgeneration ausgeliefert. Von umfangreichen Steuerfunktionen über intelligente Audiobearbeitungsfunktionen für eine besonders effiziente Arbeitsweise bis hin zur Integration von Fremdprodukten – in zahlreichen Software-Releases wurden immer neue Funktionen in AURUS implementiert, um den stetig steigenden Anforderungen im Broadcast, Theater, Recording und Live-Bereich gerecht zu werden.

Das Software-Release 4.7 kann im Herbst abgerufen werden.

www.stagetec.com