Sennheiser zeigt Memory Mic auf der IBC

drahtloses Mikrofon für Smartphones

MemoryMic Combo

Mit dem drahtlosen Memory Mic für Smartphones zeigt Sennheiser auf der IBC 2018 ein absolutes Must-have für den mobilen Journalisten. Das Equipment von Journalisten und Reportern hat sich in den vergangenen Jahren drastisch reduziert, in vielen Fällen kommt heute rasch und unkompliziert das Smartphone zum Einsatz. Doch die Tonqualität des integrierten Mikrofons erfüllt keine Broadcast-Ansprüche. Das ändert sich mit dem innovativen Memory Mic: Das kleine, leichte Drahtlosmikrofon bietet nicht nur hervorragenden Sound in Broadcast-Qualität, es funktioniert auch in beliebigem Abstand zum Smartphone. Das Mikrofon und die zugehörige App für Android und Apple sind ab sofort erhältlich.

„Guter Sound bleibt ein wichtiges Qualitäts- und Differenzierungsmerkmal bei der Erstellung von Videoinhalten. Derzeit gibt es am Markt kein Produkt, das mit dem Memory Mic konkurrieren kann und die gleiche fantastische Kombination aus Audioqualität, Preis und Mobilität bietet“, erklärt Tobias von Allwörden, Senior Product Manager, Professional Audio bei Sennheiser. „Die Vorteile für den mobilen Journalisten sind Aufnahmen in Broadcast-Qualität über die kostenlose Sennheiser-App, einfache Synchronisierung von Bild und Ton über Bluetooth, keine Probleme mit der Reichweite, bis zu vier Stunden Betriebszeit und einfaches Aufladen über USB.“

Für die Smartphone-Reportage wird das Memory Mic einfach mit der Smartphone-App synchronisiert und das Mikrofon mit dem Magnet-Clip z.B. am Revers befestigt – fertig. Das 30 g leichte Mikrofon ersetzt deutlich schwereres Equipment und erlaubt es Journalisten trotzdem, hohe Tonqualität zu liefern, ganz gleich ob Kommentar, Dokumentation oder Reportage.

Das integrierte Mikrofon des Smartphones bleibt während der Aufnahme mit dem Memory Mic aktiv und nimmt die Umgebungsgeräusche auf. Mit Hilfe des Audio-Mixers der Memory Mic App kann später die perfekte Balance zwischen Ambience und der Audioaufnahme des Memory Mics gewählt werden.

Da das drahtlose Memory Mic keinen Smartphone-Eingang belegt, kann problemlos weiteres Zubehör wie z.B. ein Gimbal genutzt werden – oder ein weiteres drahtgebundenes Mikrofon für Interviews angeschlossen werden. Für iPhones bietet Sennheiser zum Beispiel das HANDMIC Digital oder das ClipMic digital an. Auch das AMBEO Smart Headset für 3D-Audioaufnahmen ist ideal geeignet, da es klanglich voll kompatibel mit dem Memory Mic ist.

Das Memory Mic verfügt über eine hochwertige Sennheiser-Kondensatorkapsel mit Kugelcharakteristik. Diese Charakteristik ist besonders unempfindlich gegen Windgeräusche und verzeiht wechselnde Mikrofonabstände und Einspracherichtungen. In der App kann die Empfindlichkeit des Mikrofons in drei Schritten eingestellt und so lauten und leisen Stimmen angepasst werden. Die Betriebszeit des Mikrofons beträgt bis zu vier Stunden, danach lässt sich die eingebaute Lithium-Polymer-Batterie über den USB-Anschluss in max. zwei Stunden wieder voll aufladen. In einer Stunde sind bereits 70% der Ladung erreicht.

Das Mikrofon ist ab sofort verfügbar und wird mit USB-Ladekabel sowie Quick Guide geliefert; die kostenlose Sennheiser-App kann im Apple App Store oder bei Google Play heruntergeladen werden. Für Outdoor-Aufnahmen bei Wind wird bald ein entsprechender Windschirm zur Verfügung stehen.

www.sennheiser.com