Lawo im neuen International TV Center von Zhejiang TV

Zhejiang Studio2500

Zhejiang Radio & TV Group (ZRTG) hat seinen neuen Produktionskomplex Zhejiang International TV Center im chinesischen Hangzhou nun fertiggestellt. Das 42-stöckige Hauptgebäude beherbergt mehrere Studios für die Fernseh-, Musik- und Filmproduktion. Die Audioinfrastruktur basiert auf Lawo mc²36 und mc²66 Konsolen, DALLIS Stageboxen, sowie Nova37- und Nova73-Router; alle Audiokomponenten sind über ein RAVENNA Netzwerk eingebunden.

Gesteuert und überwacht wird das Gesamtsystem von einem Lawo VSM Steuerungs- und Monitoring-System (Virtual Studio Manager). Dies ist die erste vernetzte Installation in China, bei der zentral installierte Router die Verteilung der Signale übernehmen, auf die alle Studios und Regien des Centers zugreifen können.

ZRTG ist eines der führenden Unternehmen unter den chinesischen Broadcastern, nicht nur aufgrund seines technologischen Niveaus, sondern auch wegen seiner großen Popularität. Der regierungseigene Sender verfügt über zwölf Fernseh- und acht Radiokanäle, die täglich rund 450 Stunden Programm übertragen; sein Satellitenkanal mit populären Sendungen wie "Sing China!" und "Running Man" ist der erfolgreichste in ganz China.

ZRTG besitzt bereits mehrere Lawo-Systeme an seinem Standort im Stadtzentrum. Im neuen ZRTG International TV Center sind bereits zwei Studio-Netzwerke in Betrieb. Das Hauptstudionetz umfasst vier große Studios von 2500 m², 1200 m², 600 m² (A) und 600 m² (B). Alle Studios sind über einen zentralen Lawo Nova73 Router sowie Video-Routing-Systeme vernetzt und werden über VSM gesteuert und überwacht – Audio- und Videosignale können überall dahin geroutet werden, wo sie benötigt werden. Das Netzwerk integriert einen zentralen Nova73 Router und vier mc²66 mit je 56 Fadern in jeder Regie. Die Studio-Regien können auf zehn zentral installierte DALLIS-Stageboxen zugreifen, die über RAVENNA redundant an einen Nova73-Router angebunden sind – ein Setup, bei dem sich Signale komfortabel nutzen lassen und das ohne lokale Stageboxen auskommt.

Die Regie für das 600 m² (A) Studio dient zugleich als Regie für das 200m² Aufnahmestudio, wo Musikbands mit Protools HDX und Pyramix DAWs produziert werden. Das mc²66 kann die virtuellen Fader der beiden DAWs gleichzeitig steuern. Ein Waves Soundgrid System in der Studio A Regie ist als mobiles System integriert, so dass es je nach Bedarf in einem der drei Studios eingesetzt werden kann.

Für die Produktion von "Sing China!" nutzt der Sender eine Regie für das Multitrack-Recording und den Endmix, eine weitere Regie für den Live-Mix, und eine dritte Regie übernimmt das komplette Backup. Innerhalb dieses Setups wird über die Nova73 das Mikrofon-Management vorgenommen – über eine GUI in jedem der mc²66 Pulte können die User-Zugriffsrechte für die Mic-Preamps jeder Karte definiert werden.

Der Home-Shopping-Kanal des Senders nutzt die beiden anderen Studios (600 m² und 250 m²), die jeweils mit einem 40-Fader mc²36 ausgestattet sind. Eine zwischengeschaltete Nova37 erlaubt die gemeinsame Nutzung der Drahtlosmikrofone und der de-embedded Signale. Damit spart sich der Shopping-Kanal nicht nur Verteilung der de-embedded Signale, sondern kann auch alle drahtlosen Mikrofone für ein Studio nutzen.

Neben der Lawo Audio-Infrastruktur hat sich ZRTG bei seinem neuen 4k-Ü-Wagen und seinem Audio Truck ebenfalls für Mischpulte von Lawo entschieden. Die Fahrzeuge, derzeit in den Niederlanden im Bau, werden mit einem mc²66 und zwei mc²56 Audio-Mischpulten ausgerüstet und sollen im Sommer 2018 in Betrieb gehen.

Die 170 km südwestlich von Shanghai gelegene „Gartenstadt“ Hangzhou, Hauptstadt der Provinz Zhejiang, gilt als schönste Stadt Chinas und kann auf eine 3000-jährige Geschichte zurückblicken. Hangzhou wurde auch einem internationalen Publikum bekannt als Gastgeber des G20-Gipfels 2016.

www.lawo.com